19.06.2020

Guillem Pérez stellt Geldforderungen an Sporting

Der ehemalige spanische Trainer von Sporting CP hat juristische Schritte eingeleitet und verlangt von den "Leões" einen Erwerbsersatz für ein Jahr.

Redaktion

Wie die portugiesische Zeitung Record schreibt, handelt es sich um ein ausstehendes Gehalt von EUR 46'740. Der Katalane Pérez hatte unter der Führung von José Trindade im Jahr 2016 Sporting übernommen und ist nach dessen Abgang im März 2017 nach einem Aufstand der Mannschaft entlassen worden.

Offenbar ist Pérez seither noch nach Lissabon geflogen und hat nach einer aussergerichtlichen Lösung gesucht. Dieser Versuch ist gemäss hoqueipt.com gescheitert. Da sein 2-Jahresvertrag offenbar keine Kündigungsvereinbarung beinhalten habe, sollen nun rechtliche Schritte eingeleitet worden sein.

News. Rollhockey. Leidenschaft.

Abonniere jetzt RH-News und sei stets auf dem neuesten Stand in Bezug auf News, Resultate, Tabellen und Live-Spielen !

Success! Thank you for subscribing.
Oops! Something went wrong while submitting the form.